Porträt Impuls

Voice of the village

In der Printausgabe vvom Impuls-Magazin berichten, Vereine, die polit. Gemeinde, das Gewerbe, Schulen oder die Landeskirchen über ihre besonderen Aktivitäten. Das Magazin erscheint vier Mal jährlich (A5) und bietet auch Neuzuzügern einen kompakten Einblick in das Gemeinwesen. Die Post bedient alle rd. 2400 Haushaltungen (auch jene mit Stopp-Kleber) sowie Postfächer.

Auf rund 80 Seiten informiert Impuls über alle wichtigen für Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Die Fotogalerie auf dieser Webbsite führt durch die Gemeinde.

Vom örtlichen und regionalen Gewerbe, Detailhandel und Dienstleistern wird Impuls zudem aktiv als Werbeträger genutzt.

History Dorfmagazin

Max Fasler (1920-2009) lancierte Impuls 1972 als Redaktor. Die Erstausgabe soll 12 Seiten Umfang umfasst haben und es wurden 850 Haushalte bedient. 1994 übernahm Werner Schlatter die Funktion als Redaktionsleiter. Er baute während 14 Jahren das Heft sowohl in Bezug auf Umfang (ca. 68–76 Seiten) als bezüglich Inseratevolumen deutlich aus. Er realisierte mit Unterstützung von Christian Kägi eine erste Website.

Ende 2008 ging die Redaktion und Gestaltung an Peter Leemann über, der seither das Dorfmagazin betreut. Es folgten verschiedene Inhalts- und Gestaltungsanpassung. Im Zuge eines Redesigns der Online-Version konnten Vereine neu direkt ihre Events online eintragen bzw. editieren. Seit 2015 wird das Magazin durchgehend farbig gedruckt. 2020 folgte ein neuer Webauftritt als Responsive-Website, die Inhalte optimiert für Bildschirmgrössen von Smartphones und Tablets darstellt.